Eine ruinierte Stadt – Detroit

Media_httpstaticguimc_gajcj

The Observer hat wunderbar grausame Bilder aus Detroit (Michigan) zusammengetragen. Die Fotografen Yves Marchand und Romain Meffre haben verlassene Theater, Häuser, Bibliotheken, Kirchen und andere halb-öffentliche Plätze besucht, die verlassen sind und auch so aussehen.

Man sieht an diesem Beispiel, wie schnell eine Stadt zugrunde gehen kann, wenn ein ehemals exponierter Wirtschaftszweig immer mehr eingestampft wird. Das hätte so vor 100 Jahren sicher kein Detroiter erwartet.

2 Gedanken zu „Eine ruinierte Stadt – Detroit

  1. Das hat auch wunderbare Vorteile, wenn so ein Wirtschaftszweig von der Bildfläche verschwindet – siehe Ruhrpott! Halden wurden renaturiert und in Biotope verwandelt.

  2. Klar, dazu müssten aber wenigstens die Gebäude (teilweise bestimmt Asbest-belastet) vorher abgerissen werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s